Bodhi Path

Bodhi Path ist eine internationale Organisation von Buddhistischen Zentren, die von Shamar Rinpoche (auch bekannt als Shamarpa) gegründet wurde und von ihm geleitet wird. Die Bodhi Path Zentren bieten einen offenen, nicht sektiererischen Zugang zum Buddhismus. Unter Rinpoches Leitung geben Bodhi Path Lehrer Anweisungen in buddhistischer Meditation und Philosophie und bieten Anleitung für die buddhistische Praxis.

Bodhi Path – Curriculum

Bodhi Path bietet ein Curriculum für Meditation und Studium an, das von Shamar Rinpoche entwickelt wurde. Dieser Studienplan bezieht sich auf die Belehrungen des indischen Buddhistischen Meisters Atisha aus dem 11. Jahrhundert, wie sie von Gampopa übermittelt wurden. Das Curriculum ist besonders geeignet für die Bedürfnisse und Bedingungen von buddhistischen Praktizierenden der heutigen Zeit.

Der Studienplan wird in allen Bodhi Path Zentren unterrichtet. Anleitungen werden von qualifizierten Lehrern gegeben, die von Shamarpa ernannt worden sind, und die in den Zentren wohnen oder sie besuchen. Bodhi Path Lehrer sind Laien- oder ordinierte Lehrer aus der ganzen Welt.

Wer ist der Shamarpa?

sr_rahmen
14. Shamarpa

Shamar Rinpoche ist der 14. Shamarpa, oder Rot Hut Lama aus Tibet. Er wurde 1952 geboren und hat viele Jahre damit verbracht mit buddhistischen Gelehrten in Indien zu studieren. 1980 begann er zu reisen und in verschiedenen buddhistischen Zentren in Asien und im Westen zu unterrichten, und 1996 organisierte er die Buddhistischen Bodhi Path Zentren.

Rinpoche ist Autor von verschiedenen Büchern. Im neuesten ‘The Path to Awakening’, bzw. ‘Lojong – der buddhistische Weg zu Mitgefühl und Weisheit’ gibt Shamar Rinpoche einen ausführlichen Kommentar zu Chekawa Yeshe Dorje’s Sieben-Punkte-Geistestraining (Lodjong).

Häufig gestellte Fragen

Muss ich Buddhist sein, um an den Belehrungen teilzunehmen?

Bodhi Path ist offen für alle, unabhängig davon, ob sie Buddhisten sind oder nicht. Wir sind der festen Überzeugung, dass es für jeden nützlich ist, Meditation zu erlernen.

Gibt es eine Verpflichtung?

Jede/r bestimmt selbst wie sehr sie/er sich einlassen oder verpflichten möchte. Während die Teilnahme an einigen Teilen der Praxis oder der Zeremonien tieferes Engagement erfordern, bietet jedes Zentrum eine Reihe von Aktivitäten und Gelegenheiten zu lernen und zu praktizieren, ohne dass hierfür eine Verpflichtung eingegangen werden muss.

Welche Qualifikationen haben die Lehrer?

Alle Bodhi Path Lehrer haben ein ausführliches Training gemäß den traditionellen buddhistischen Methoden erhalten. Die Lehrer wurden von Shamar Rinpoche gemäß ihrer Qualifikationen ernannt und sind angehalten, eine hohe moralische und ethische Ausrichtung zu haben. Viele Lehrer haben mehrere 3-Jahres-Meditationsretreats vollendet.

Ausrichtung der Bodhi Path Zentren

Durch das gemeinsame Studieren und Praktizieren entwickelt sich der Sinn für eine spirituelle Gemeinschaft. Diese wiederum unterstützt unser individuelles Studium und unsere buddhistische Praxis.

„Praktizierende der Meditation erfahren zwei Arten von Nutzen.

Der erste Nutzen besteht in der sofortigen Verbesserung der alltäglichen Lebensbedingungen. Die Praxis der Meditation lässt den Geist friedvoller werden, ruhiger und entspannter. Wenn der Geist entspannter ist, erscheinen Ereignisse, die uns sonst stören würden, weniger wichtig.

Weiterhin lernt der Geist durch die Meditation schrittweise unabhängiger zu werden von äußeren Bedingungen und Umständen. Ein Geist, der von äußeren Bedingungen nicht mehr beeinflusst wird, ist in der Lage, seine eigene Stabilität und Ruhe zu erkennen. Ein stabiler Geist – ein Geist, der nicht gestört ist – erfährt weniger Leid.

Dies sind die beiden unmittelbare Nutzen, die sich aus einer regelmäßigen Meditationspraxis ergeben.”

Shamar Rinpoche, Begründer der Bodhi Path Organisation