Praxistag – jeden dritten Sonntag des Monats

19 Jan 2020
Uhrzeiten: 10:00 - 17:00
Ort: Bodhi Path Zentrum Heidelberg e.V.
Poststr. 32
Heidelberg

Diesen Termin für Deinen Kalender herunterladen: ICAL
Achtung, Du musst je nach Verwendeter Kalender-App ggf. das Datum und die Uhrzeiten anpassen!


Einmal im Monat – an jedem dritten Sonntag im Monat – treffen wir uns zu einem gemeinsamen Praxistag. Diese Tage sind eine sehr gute Gelegenheit für die gemeinsame Praxis und den Austausch, aber auch um das Zentrum und seine Mitglieder besser kennen zulernen. Jeder ist herzlich zu dieser Veranstaltung willkommen.


„Praktizierende der Meditation erfahren zwei Arten von Nutzen.
Der erste Nutzen besteht in der sofortigen Verbesserung der alltäglichen Lebensbedingungen. Die Praxis der Meditation lässt den Geist friedvoller werden, ruhiger und entspannter. Wenn der Geist entspannter ist, erscheinen Ereignisse, die uns sonst stören würden, weniger wichtig.
Weiterhin lernt der Geist durch die Meditation schrittweise unabhängiger zu werden von äußeren Bedingungen und Umständen. Ein Geist, der von äußeren Bedingungen nicht mehr beeinflusst wird, ist in der Lage, seine eigene Stabilität und Ruhe zu erkennen. Ein stabiler Geist – ein Geist, der nicht gestört ist – erfährt weniger Leid.
Dies sind die beiden unmittelbare Nutzen, die sich aus einer regelmäßigen Meditationspraxis ergeben.” – Shamar Rinpoche


Programm

    • 10:00-12:00 Uhr – „König unter den Wegen des Strebens nach dem Vollendeten Wirken der Edlen“ 1 (umgsp. „Samantabhadra-Gebet“) und das „Guru Yoga des vierzehnten Shamarpa“ 1. Kleine Pause und anschließend „Angeleitete Meditation auf den Buddha Shakyamuni“ 2.
    • 12:00-14:00 Uhr: Pause und gemeinsames Mittagessen.
      In der Regel bringt jeder das mit, was ihm selbst schmeckt. Es gibt keine Einschränkungen, was gegessen werden darf. Ein Fokus auf Vegetarisches ist sinnvoll, da es einige Vegetarier gibt.
    • 14:00-ca. 16:00 Uhr: Angeleitete „Shiné-Meditation auf den Atem“ 2 (die Meditation der Geistesruhe) und das „Chenresig-Saddhana“ 3.

Im Anschluss bleibt uns noch Zeit miteinander zu sprechen und uns auszutauschen. An manchen Praxistagen findet das Organisationstreffen des Ersten Kreises statt, zu denen jedes Mitglied herzlich eingeladen ist. Nicht-Mitglieder können bei Interesse nach Rücksprache teilnehmen.


Generelle Informationen

Wer kann mitmachen?

Grundsätzlich stehen die Praxistage jedem offen. Sie eignen sich, um die Praktizierenden besser kennen zulernen. Um Vorankündigung würden wir uns aber freuen.

Gebete, Meditationen und Texte können von jedem, auch ohne weitere Einweisungen und ohne tieferes Verständnis, mitgemacht oder im Stillen begleitet werden. Natürlich ist es im Sinne des tieferen Verständnisses von Nutzen, die Buddhistische Zuflucht sowie Einweisungen und Übertragungen zu den jeweiligen Texten erhalten zu haben, dies ist jedoch für gerade für Anfänger nicht notwendig.

Die Meditationen und Texte werden auf Tibetisch und Deutsch gesungen oder gesprochen (je nach Praxis). Zum besseren Verständnis sind die Tibetischen Texte natürlich mit einer Übersetzung versehen.


Ausstattung

Unsere Meditationsraum ist mit Sitzkissen und -matten ausgestattet, für Anfänger oder Menschen mit Einschränkung können auch problemlos Stühle bereit gestellt werden.

Es ist eine kleine Küche mit Backofen, Herd und Kühlschrank, sowie Wasserkocher und Kaffeemaschine vorhanden.


Texte und Meditationen

Die Texte zu den einzelnen Programmpunkten sind in aller Regel im Zentrum vorrätig. Diese können für den Tag ausgeliehen oder käuflich erworben werden. Ebenfalls besteht die Möglichkeit die Texte im Shop unseres Zentrums in Renchen-Ulm käuflich zu erwerben.


Fussnoten: die Sprachen der unter „Programm“ erwähnten Texte:

1) In aller Regel gesungen auf Tibetisch, eine deutsche gesprochene Variante ist ebenfalls möglich
2) Angeleitet auf Deutsch, kein Text notwendig
3) Tibetisch, gesungen

Sämtliche Texte sind mit deutscher Übersetzung verfügbar.

Externe Links zum Online-Shop auf www.bodhipath-renchen-ulm.de:


Hinweise zur Anreise

ACHTUNG: Da an Sonntagen, sowie nach 20:00 Uhr an Werktagen das Rolltor zur Poststraße automatisch geschlossen ist, ist die Tür nur zu bestimmten Zeiten offen, denn sie muss angelehnt und geblockt werden muss.

Es empfiehlt sich daher ca. 30 – 10 min vor Beginn zu kommen. Falls die Tür nicht geöffnet ist, einfach eine Nachricht oder einen Anruf an Sebastian +49 179 200 40 45 absetzen. Dann wird Euch schnellstmöglich geholfen. Es gibt im Außenbereich der Poststraße leider keine Klingel!

ÖPNV: Es befinden sich zahlreiche Haltestellen von Straßenbahn und Bussen in unmittelbarer Nähe (400-500m) zum Zentrum (Haltestellen Bismarckplatz und Seegarten).

Parkmöglichkeiten: An Sonn- und Feiertagen ist das Parken im Bereich Bergheim Ost kostenfrei möglich. Es befinden sich solche Parkplätze in der Poststraße, in der Bergheimerstraße und im Bereich Bahnhofstraße. Ebenfalls befindet sich in der Poststraße, direkt beim Zentrum, das Parkhaus P1.